Willkommen

Verein zur Förderung der Denkmalpflege und des Heimatmuseums in Sinzig e.V.

 

 

Der Verein

Das Museum

 

 

Öffnungszeiten:

Donnerstag 10-12 Uhr
Samstag 14-17 Uhr
Sonntag 14-17 Uhr
Gruppen nach Vereinbarung

 


Jeden ersten Samstag im Monat eine kostenlose Führung durch

Museum und Schloss um 14.30 Uhr (entfällt am 06.Mai 2017)

 

 

Aktuelles:

 

Mühlenbachstraße 40: Denkmalverein begrüßt aktuelle Diskussion

 

Sinzig. Mit großem Interesse verfolgt der Förderverein Denkmalpflege und Heimatmuseum  die aktuelle Diskussion um künftige Nutzungsmöglichkeiten des Areals zwischen der Mühlenbachstraße 36 bis 40 und der Barbarossastraße. Seit Bekanntwerden des Neubauprojektes  „Alte Druckerei“ setzt sich der Verein für den Erhalt der Häuser Mühlenbachstraße 36, 38 und 40 ein, wobei der Fortbestand des Hauses Nummer 40 (Haus Walterscheid) das zentrale Anliegen darstellt. Eine Unterschriftensammlung ist derzeit noch im Gange und hat auch beim zurückliegenden Sinziger Festwochenende große Resonanz gefunden.

 

Der Verein begrüßt ausdrücklich, dass die Karlshochschule International University in Karlsruhe jetzt eine Umfrage zur Nutzung der dazugehörigen alten Druckerei durchführt. Mit großem Interesse hat der Denkmalverein außerdem Presseberichte zur Kenntnis genommen, nach denen die Investorin Manijeh Pischnamazzadeh für alternative Lösungen zum ursprünglich geplanten Totalabriss offen ist, wenn  diese sich betriebswirtschaftlich rechnen. Wichtig wäre hier eine Lösung für das gesamte Areal über die Nutzung der alten Druckerei hinaus.

 

In diesem Zusammenhang erinnert der Verein an seinen schon früh in die Diskussion eingebrachten Kompromissvorschlag, nach dem unter Verzicht auf die Häuser 36 und 38 das Haus Mühlenbachstraße 40 bestehen und in ein Neubauprojekt eingebunden werden könnte.

Aus Sicht des Vereins erscheint die auch vom Bürgerforum Sinzig unterstützte Idee einer Nutzung in Form von Wohn- und Geschäftshäusern und multifunktionaler Flächen sinnvoll – ebenso die diskutierte Möglichkeit eines Hotelbaus. Bei alledem besteht die Chance, das Haus Mühlenbachstraße 40 für ein positives Sinziger Stadtbild zu erhalten. 

 

 

Sakrale Architektur von Vincenz Statz

 Sinzig. Der Architekt Vincenz Statz hat das Sinziger Schloss erbaut, Grund genug für den Verein zur Förderung der Denkmalpflege und des Heimatmuseums in Sinzig, am Samstag, 24. Juni eine Exkursion auf den Spuren des Baumeisters der Neugotik anzubieten. Dafür geht es auf die andere Rheinseite nach Rheinbrohl. Kunsthistoriker Stephan Pauly wird der Gruppe am Beispiel der Katholischen Pfarrkirche St. Suitbert die Statz-Rezeption der Gotik illustrieren und erklären.

Vincenz Statz wurde 1819 in Köln geboren, genoss eine umfangreiche Ausbildung als Schreiner, Zimmermann und Maurer und wirkte in der Dombauhütte unter Ernst Friedrich Zwirner an den Entwürfen des Kölner Doms mit. Weit über 160 Kirchen hat er entworfen, dazu eine Vielzahl an Kapellen, aber auch profane Bauten, so Pfarrerwohnungen, Krankenhäuser und private Bauten. Sein Wirkungskreis reichte von Holland bis nach Neapel. Treffpunkt zur Exkursion am 24. Juni ist um 14.00 am Schloss Sinzig, Barbarossastraße 35. Zur Bildung von Fahrgemeinschaften wird um Anmeldung gebeten unter Telefon 02642 980 776 oder m.roecke@t-online.de. Die Teilnahme ist kostenlos. 

 

Weiter Infos zur Ausstellung

 

Denkmalverein lobt  Architekturpreis aus

 

„Naturwerksteine in Sinzig“

 

Bitte beachten Sie:

Auf Grund der gravierenden, aktuellen Schäden an der Kassettendecke im Kulturraum ist die Abteilung 3 (Andreae/ Niederée) vorübergehend geschlossen.

 

         (letzte Aktualisierung am 19.06.2017)          

 

Denkmäler? Geschichte! Architektur! Menschen!

Der Sinziger Denkmalverein informierte beim großen Bürgerfest des 750-Jahr-Jubiläuims über sich, seine Projekte und bemerkenswerte Sinziger 

Zum Bericht

   

750 Jahre Stadtgeschichte – in Dokumenten aufgezeichnet

Museum Schloss zeigt Original der Urkunde von 1267

Zum Bericht

   

Zwei Kirchen, Weinhändler und der Hafen

Denkmalverein Sinzig zu Gast Ratshausverein Oberwinter – Ortsführung mit Ute Metternich

Zum Bericht

   

Denkmalverein lobt Architekturpreis aus

Zum Bericht

   

Soldaten brachten Unglück – mit und ohne Kampfhandlungen

Hans Jüchtern referierte beim Denkmalverein über die Folgen
des Dreißigjährigen Krieges in der Region

Zum Bericht

   

Denkmalverein: Turbulentes Jahr und Neuwahlen

Verfahren gegen Vorsitzenden Amendt wegen „Mühlenbachstraße“ eingestellt
 

Zum Bericht

   

Bei der Adventsfeier die Aufgaben nicht vergessen

Sinziger Denkmalförderer hielt Rückblick und feierte in froher Runde

 Zum Bericht

   

Mühlenbachstraße:  Unterschriftenaktion des Denkmalvereins gestartet

Zum Bericht

   

Neue Ausstellung im HeimatMuseum Schloss Sinzig:

Kochen und Essen als Kunstgenuss

Zum Bericht

   

Zwei Daten, eine Feier – die Sinziger Stadtgeschichte

Karl-Friedrich Amendt vom Denkmalverein sprach zum Thema „Was ist eine Stadt?“

Zum Bericht

   

Augen auf für Sinzigs Architektur!

Hardy Rehmann und Matthias Röcke führten beim Stadtrundgang zu baulichen Juwelen und Besonderheiten 

Zum Bericht

   

Kleinstadt mit Stil

Hardy Rehmann und Matthias Röcke haben Sinzigs Architektur in den Blick genommen und in zwischen zwei Buchdeckel gepackt

Vorstellung der Neuerscheinung im Sinziger Schloss

 Zum Bericht

   

 

Das technische Denkmal in der Nachbarschaft

Sinziger Denkmalverein besichtigte die CO2 Verflüssigungsanlage in Bad Bodendorf

Zum Bericht

   

Was ist Rheinisch und wie verhält es sich zum Sinziger Platt?

Dr. Georg Cornelissen sprach beim Denkmalverein

Zum Bericht

   

Kräutervielfalt  im Garten rund um das Schloss

Jean-Marie Dumaine führte Gruppe des Denkmalvereins zu versteckten Besonderheiten

Zum Bericht

   

Kleinod der Neugotik und Pilgerstätte

Dr. Erhard Wacker erläuterte dem Sinziger Denkmalverein Aspekte der Apollinariskirche in Remagen

 Zum Bericht

   

Malerisch und monumental – der Rhein bewegt die Künstler

HeimatMuseum Schloss Sinzig zeigt bis zum Oktober Werke aus der Rheinromantik

Zum Bericht

   

Bismarck und die Erpeler Ley

Turmgespräch zur Ausstellungseröffnung im HeimatMuseum Schloss Sinzig

Zum Bericht

   

Königsfeld - die historische Stadt im Brohltal

Karlheinz Kurth führte Gruppe des Denkmalvereins Sinzig durch Geschichte und Anekdoten

Zum Bericht

   

„Mühlenbachstraße 40“ Thema des Jahres beim Denkmalverein

Mitgliederversammlung wählte Karl-Friedrich Amendt erneut in das Amt des Vorsitzenden

Zum Bericht

   

Vom Augenblick, in dem sich die Sonne in der Ahr spiegelt…

Dr. Jürgen Haffke und Andreas Schmickler begeistern beim Denkmalverein mit Vortrag über „Das Ahrtal von oben“

Zum Bericht

   
 

 Zu unserem Archiv

 

 

(c)2014 Dirk-Arnulf Meyer

 

oben