2017-01 Mitgliederversammlung 2017

Denkmalverein: Turbulentes Jahr und Neuwahlen

Verfahren gegen Vorsitzenden Amendt wegen „Mühlenbachstraße“ eingestellt

 

Sinzig. Mit einem zum größten Teil neu gewählten Vorstand geht der Förderverein Denkmalpflege und Heimatmuseum in Sinzig in das neue Jahr. Die Mitgliederversammlung im Schloss wählte unter der Leitung von Vorsitzenden Karl-Friedrich Amendt, der selbst nicht zur  Wahl stand, die erneut kandidierenden stellvertretenden Vorsitzenden Agnes Menacher und Matthias Röcke in ihre Ämter. Die Funktion des Schatzmeisters übernimmt Hardy Rehmann, der die Vorstandsarbeit im vergangenen Jahr schon als Gast begleitet hatte. Als Beisitzer wurden gewählt Josef Ehrhardt, Hildegard Ginzler, Dirk-Arnulf Meyer, Angelika Schneider und Anton Simons. Letzterer ist neu im Vorstand des Denkmalvereins. Alle Wahlen und zuvor auch die Entlastung des alten Vorstands erfolgten einstimmig bei Enthaltung der Betroffenen.

Die Mitgliederversammlung war auch ein Moment des Abschieds und des Dankes. Amendt dankte Gottfried Nonnast, der sieben Jahre lang die Finanzen des Vereins mit viel Einsatz und großer Zuverlässigkeit geführt hat. Ebenso dankte Amendt dem bisherigen Beisitzer Peter Billig. Beide werden sich weiter für den Verein engagieren, Nonnast  die von ihm  initiierte Bücherzelle betreuen und Peter Billig regelmäßig Führungen durch Schloss und Museum durchführen.       

Das vergangene Jahr ist für den Denkmalverein und insbesondere für seinen Vorsitzenden ausgesprochen turbulent verlaufen. Das lag zum Einen an einer viel Zeit raubenden  Auseinandersetzung mit dem Registergericht Koblenz über Satzungsfragen. Vor allem aber beschäftigte ihn das Engagement des Vereins für den Erhalt der vom Abriss bedrohten Häuser Mühlenbachstraße 36 – 40. Sowohl von der Investorin wie vom Projektleiter des umstrittenen Bauvorhabens wurden Unterlassungserklärungen gegen Amendt angestrengt. Nahezu „tagesfrisch“ konnte der Vorsitzende nun den Mitgliedern mitteilen, dass die Staatsanwaltschaft das Verfahren eingestellt hat. Ausführlich schilderte Amendt auch andere Arbeitsfelder des Vorstands und warb bei den Mitgliedern um Amendt um Mitarbeit.

Der stellvertretende Vorsitzende Matthias Röcke berichtete unter anderem über die geplante Auslobung des „Architekturpreises“ durch den Verein. Die Vorbereitungen sind weit gediehen, demnächst wird das Vorhaben ausführlich der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Es sieht vor, besonders gelungene Neubauten, Restaurierungen oder Gestaltung von Plätzen innerhalb der Gesamtstadt Sinzig auszuzeichnen. Die stellvertretende Vorsitzende und Museumsleiterin Agnes Menacher gab einen Rückblick auf die sehr erfolgreiche Ausstellung „Grafiken der Rheinromantik“ und erwähnte außerdem die Ausstellung „Kriegsende … und dann?“ aus dem Jahre 2015, die in 2016 an verschiedenen Orten im Kreis Ahrweiler gezeigt wurde. Im Zusammenhang mit der Ausstellung „Rheinromantik“ wurde der Bestand des Museums an Grafiken erheblich erweitert. Das Thema „Fliesens aus Sinzig“ hat jetzt in einem Raum des Museums eine Dauerausstellung erhalten. Das Museum haben 2016 rund 1250 Menschen besucht. Dem Verein dankte Menacher sehr für die Unterstützung.

Schatzmeister Gottfried Nonnast präsentierte der Versammlung folgende Zahlen: 5499 Euro  Guthaben zum 31.12. 2016, 12.665 Euro gab es 2016 an Einnahmen, 9762 Euro wurden ausgegeben. Er bezeichnete die Kassenlage als gut. Im anschließenden Vortrag bestätigte Kassenprüfer Rolf Meyer diese Zahlen und die korrekte und transparente Kassenführung.

Einige Satzungsänderungen zu Vereinsregularien wurden einstimmig gebilligt.

Rückblick ist auch Ausblick. Die Mühlenbachstraße wird den Verein auch 2017 beschäftigen. Derzeit läuft eine Unterschriftenaktion für den Erhalt der vom Abriss bedrohten Häuser. Amendt informierte die Mitglieder über den Standpunkt des Vereins. Dazu gehört auch ein Kompromissvorschlag, der eine Investition an dieser Stelle in geänderter Lage ermöglichen würde.
 

Auch in diesem Jahr bietet der Förderverein Exkursionen und Turmgespräch genannte Vorträge an, zum Teil auch  zum Thema des Sinziger Stadtjubiläums (siehe Programm).

 

Dank für ihren Einsatz: Vorsitzender Karl-Friedrich Amendt (links)
bergibt Gottfried Nonnast (Mitte) und Peter Billig ein Präsent.

 

                 

 

Text und Fotos:  Matthias Röcke

 

(c) Januar 2017